Eingängige Riddims aus Frankreich!

Jahneration kommen mit aktuellem Album.


Aus Paris kommt unser Headliner am Freitag. Mit Reggae, Dancehall und HipHop kommen Jahneration und stellen ihr aktuelles Album "Stuck in the Middle" vor. Dazu alle Hits aus den letzten Jahren. > mehr

Big Daddy Wilson

Blues, Roots and Soul


Wilsons magischer Gesang dringt tief in die Seele ein. Seit mehr als 25 Jahren verzaubert Big Daddy Wilson durch die Kraft seiner Stimme das Publikum.> mehr

Rückblick 2019

Fotos und Stimmen


Hier gibt es einen kleinen Rückblick auf das Stadtfest 2018. Mit Fotos und einigen Stimmen. > mehr

 

Led Zeppelin Feeling auf der Stadtfestbühne.

Physical Graffiti

Freitag, 09.09.2022,
21:15 Uhr, Rathausplatz

Sie stehen schon länger auf der Wunschliste der IHG. Nun bei der 25. Auflage
hat es geklappt und das dürfte viele Rockfans begeistern, denn sie gelten als beste Led Zeppelin Tribute Band Europas.

Schon zahlreiche Bands haben versucht die Songs von Led Zeppelin so originalgetreu wie möglich wiederzugeben und zu interpretieren, doch nur wenige waren wirklich erfolgreich.Im Jahre 1997 änderte sich dies allerdings. Die Band Red Stuff, die hauptsächlich Songs aus den siebziger Jahren spielte, wurde von ihren Fans aufgefordert ihr Led Zeppelin Repertoire auszuweiten, was zur Gründung einer der wahrscheinlich besten Led Zeppelin-Tribute-Bands führte. Der Name Physical Graffiti ist gleichzeitig Titel des 1975 erschienenen Albums von Led Zeppelin, wodurch ein direkter Bezug zur Originalband hergestellt wird, denn wenn dieses Stichwort fällt, weiß jeder Rockfan, was und vor allem wer gemeint ist. Letztere sind in gewisser Weise Vergangenheit, doch ihr musikalisches Erbe wird mit großem Stolz und Leidenschaft von Physical Graffiti am Leben erhalten. Und noch heute diskutieren Fans den kryptischen Text auf dem Album „Led Zeppelin IV“.

Jedes Bandmitglied weißt einen enormen musikalischen Background auf. Der englische und in Holland lebende Sänger Andrew Elt beispielsweise spielte bereits in Bands wie Gin On The Rocks, Sleeze Beez und tourt mit dem Gitarrenvirtuosen Walter Trout. Dort fungierte er zunächst als Tour-Manager, später stand er gemeinsam mit der Band auf der Bühne und gab sowohl sein gesangliches als auch instrumentales Können zum Besten. Er ist so nah an Robert Plant, wie kein anderer.Der irische Bassist Dave Harrold verfügt über die stille Überzeugungskraft eines John Paul Jones. Schwere Grooves und dämonische Basslines fließen in andere Dimensionen über, um bei Gelegenheit wieder von den majestätischen Klängen der Mandoline abgelöst zu werden. Sein Können stellte er u.a. in den holländischen Bands Re-Experience, Clemens V.D. Ven Band und Boerenleenband unter Beweis. Der Gitarrist Daniel Verberk, der die Essenz von Jimmy Page‘s Original Gitarrensound liefert, indem er dieselben Verstärker, Gitarren und Effekte benutzt, strotzt nicht nur wie Page vor Coolness, sondern trifft auch dessen urgeigenen Stil so überzeugend, dass man meinen könnte, es handle sich um eine Einspielung des Originals. Verberk spielte in verschiedenen Bands und tourte seit 2006 als Stagemanager und Backline-Techniker für diverse internationale Acts. Jan Gabriel ist der Schlagzeuger von Physical Graffiti. Seit langer Zeit tourt er mit seiner Big Band durch die USA und Europa. Zudem unterstützt er u.a. Bands wie die Guano Apes auf der Bühne. Ferner ist er in unterschiedlichen klassischen Orchestern aktiv. Sein Spiel ist ebenso dynamisch, wie das von Bonham.Remco Van Zandvoort hat einen hervorragenden Ruf als Keyboarder, spielt in mehreren Bands und begleitet 2022 „The Gathering“ auf ihrer Tour, die u.a. nach Südamerika führt.

Zur Internetseite des Künstlers