Eingängige Riddims aus Frankreich!

Jahneration kommen mit aktuellem Album.


Aus Paris kommt unser Headliner am Freitag. Mit Reggae, Dancehall und HipHop kommen Jahneration und stellen ihr aktuelles Album "Stuck in the Middle" vor. Dazu alle Hits aus den letzten Jahren. > mehr

Blues aus den Staaten

Shawn Pittman mit neuem Album


Er gilt als einer der wichtigsten Repräsentanten des Texas-Blues und stellt in Dissen sein 13. Album "Make it right" vor, dass im Frühjahr 2020 erschien.> mehr

Rückblick 2019

Fotos und Stimmen


Hier gibt es einen kleinen Rückblick auf das Stadtfest 2018. Mit Fotos und einigen Stimmen. > mehr

Eingängige Riddims.

Jahneration kommt  nach Dissen

Samstag,11.09.2021, 21:15 Uhr, Rathausplatz (geplant)

Von den Reggae-Wurzeln bis zu Nu Roots und Hip Hop, fühlen sich die beiden französischen Singjays, Théo und Ogach, auf jedem Gebiet wohl. Ermutigende, hoffnungsvolle und dynamische Texte, kombiniert mit eingängigen und melodischen Riddims, sind die Zutaten für diesen energiegeladenen Musikcocktail aus Paris. Im Jahr 2016 erschien das erstes Album von Jahneration. Zu ihrem Mixtape «Mic Sessions» haben sie mehrere Gäste (Dub Inc, Derajah, Naâman, Volodia, Yaniss Odua…) eingeladen. Sie spielten bereits mehr als 250 Termine in Frankreich und im Ausland. Jahneration sind 2020 mit ihrem dritten Album und einem neuen Konzept zurück. Das legendäre „Olympia“ in Paris erwartet sie im Oktober 2020, doch vorher werden sie mit ihrem groovigen Mix aus Reggae und Hip-Hop einen Stop in Dissen einlegen und für garantiert schweißtreibende Performances auf und vor allem vor der Bühne sorgen.

Eingefleischte Reggae-Oldtimer würden vielleicht entsetzt behaupten, Bob Marley würde sich bei dem Sound von Jahneration im Grabe umdrehen. Schliesslich sind die Pariser Jungs nicht mal annähernd auf Jamaika geboren und geben dem typischen Beat des Reggae ausserdem gerne hin und wieder einen poppig-modernen Unterton. Den Vibe und die Message des Reggae haben Jahneration aber so sehr verinnerlicht und dazu das Herz am rechten Fleck, dass ziemlich sicher auch Marley himself wohlwollend abnicken würde. Auf Ihrem 4. Album "Stuck in the Middle" haben sie unter anderen mit "Alborosie" zusammengearbeitet. Im Sommer 2020 waren sie für viele große Festivals - u.a. beim Summer Jam - gebucht, leider fielen diese Auftritte der Corona-Pandemie zum Opfer.